Teamchampion_2016

Champion Team

Remus Formel Pokal

 

Teamchampion_2010

Champion Team

Formel Lista Junior

 

Teamchampion_2008

Champion Team

ATS Formel 3 Cup

 

Teamchampion_2005

Champion Team

ATS Formel 3 Cup

24.06.2017 Sandro Zeller ist Halbzeitmeister im Remus Formel Pokal 2017

 

 

Butten_down

Beim 4.Lauf zum REMUS Formel Pokal in Spa-Francorchamps machten die Favoriten den Sieg erwartungsgemäß unter sich aus. Das Philip Regensperger (Franz Wöss Racing) im Qualifying mit einer 2:19,324 Minuten an der Spitze lag, hat dann doch einige im Formel 3 Lager verblüfft. Seine unmittelbaren Konkurrenten Kurt Böhlen (Franz Wöss Racing) und Sandro Zeller (Jo Zeller Racing)lagen jedenfalls in derselben Sekunde wie Regensperger. Im 1.Lauf übernahm Regensperger die Führung und blieb während der 13 Rundenhatz an der Spitze. Der junge Formel 3 Pilot aus Bayern konnte sich einen Vorsprung erarbeiten. Dahinter hetzten Böhlen und Zeller durch die Ardennen. Beide kamen sich bei einem Ausbremsmanöver eines Mitkonkurrenten in die Haare. Böhlen musste ausweichen und traf Zeller seitlich. Während Böhlen eine Drive-Through-Strafe verpasst bekam, konnte auch Zeller das Rennen fortsetzen. Andrea Cola (Monolite Racing) und Marcel Tobler (Jo Zeller Racing) hießen die Nutznießer dieser Aktion. Während Regensperger mit großen Vorsprung siegte, wurde Cola Zweiter vor Tobler auf dem dritten Rang. Zwei Runden vor Schluss hatten sich Urs Rüttimann (Jo Zeller Racing) und Angelique Germann (Franz Wöss Racing) touchiert, woraufhin Beide vorzeitig aufgeben mussten.

Vor dem 2.Lauf öffnete der Himmel in den Ardennen seine Schleusen. Jetzt schlug die Stunde für Kurt Böhlen, der einfach den Regen mag. Er setzte sich in Führung vor Regensperger und Zeller. Zur Rennmitte stand fest, dass Kurt Böhlen auf der Siegerspur fährt. Nach 12 Runden fuhr er auf dem 7,004 Kilometer langen Kurs in Spa-Francorchamps als Erster über die Ziellinie, gefolgt von Regensperger und Zeller. Angelique Germann wurde Vierte vor Urs Rüttimann und Dr. Ulrich Drechsler. Andrea Cola schied in Runde 11 aus. Er war in einer Vierergruppe verstrickt die dann vor der Schikane zu viel Risiko einging. Cola gehörte zu den Leitragenden. Die REMUS-Sub-Wertung zum Deutschen Formel 3 Pokal gewann in beiden Läufen Philip Regensperger. Im 1.Lauf kamen Christian Wachter (Wachter Rennsport) und Dr.Ulrich Drechsler ebenfalls zu Punkteehren. Neben Drechsler vervollständigte Angelique Germann im 2.Lauf das Podest.

Für den Schweizer Sandro Zeller (Jo Zeller Racing) läuft die Saison im REMUS Formel Pokal eigentlich wunschgemäß. Er führt nach den beiden Läufen in Spa-Francorchamps die Tabelle mit 157 Punkten an und hat die Halbzeitmeisterschaft im Sack. Das Bild in der Tabelle des REMUS Formel Pokals hat dieses Jahr spannendere Züge angenommen. Mit Philipp Regensperger (Franz Wöss Racing) hat Zeller einen unmittelbaren Konkurrenten bekommen, der mit 134 Zählern auf Platz zwei rangiert. Ebenfalls erfolgsversprechend ist Kurt Böhlen (Franz Wöss Racing) in diesem Jahr unterwegs. Er hat mit 112 Punkten Platz drei inne und ist für so manche Überraschung gut. So wie zuletzt in den Ardennen, als er im 2.Lauf den Sieg nach Hause fuhr. Eher unauffällig konnte Marcel Tobler (Jo Zeller Racing)bisher überzeugen. Das er mit Rang vier (73 Pkt.) die Verfolgergruppe zum Spitzentrio anführt, zählt nicht zu den Überraschungen. Hinter dem Schweizer liegen Neueinsteiger Andrea Cola (Monolite Racing)und Angelique Germann (Franz Wöss Racing)mit 52 Punkten gleichauf. Wie in der letzten Saison hat der REMUS Formel Pokal zwei Sub-Wertungen im Reglement verankert. Im SWISS Formel 3 Cup dürfte Sandro Zeller der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen sein. In der Wertung für die Schweizer Formel-Piloten liegt er mit 183 Punkten in Front, gefolgt von Kurt Böhlen (148 Pkt.) und Marcel Tobler (130 Pkt.).

RS.26.06.2017
Presse REMUS Formel Pokal

Ergebniss Rennen 1

Ergebniss Rennen 2

 

 

 

Butten_down
motorexlogo
LO Logo
fiaf3_logo
ATS_Cup_neu
Lista junior Logo
AFR_Pokale_Logo
Mercedes_Benz_new_Black